EcstasyEcstasy, meist bestehend aus MDMA (3,4-Methylendioxy-N-methylamphetamin) oder MDA (Methylendioxyamphetamin) ist ein sogenanntes "kreiertes Drogenmittel". Das heißt, dass die Droge ursprünglich mit dem Ziel erschaffen worden ist, dem Menschen zu einem Euphoriezustand zu verhelfen, der im Rahmen legaler Handlungen bleiben sollte (bis der Gesetzgeber die Droge für illegal erklärte). Ecstasy ist eine Kombination des Halluzinogens mit dem Amphetamin. Eine Zeitlang galt das Rauschmittel als eine "Liebesdroge" aufgrund des entstehenden Euphoriegefühls, der steigenden Sensibilität des Körpers und der erhöhten sexuellen Erregung nach der Einnahme. Einige Psychologen setzten die Droge tatsächlich vorübergehend in ihrer "Paartherapie" ein.

Durch den starken stimulierenden Effekt war und ist das Rauschmittel bis heute sehr populär in der Raver- und Technoszene. Ausschlaggebend dafür ist insbesondere die aufputschende Wirkung von Ecstasy, die die jungen Leute mehrere Stunden am Stück durchtanzen läßt. Eine der Nebenwirkungen ist die Gewöhnung an das Mittel. Bei Überdosierung sind sowohl Symptome von Stimulatoren als auch von Halluzinogenen anzutreffen.

ekstaziAnmerkung:

Es gibt ebenfalls Ecstasy in Form von Kräutermischungen mehrerer Arten. Um das Konzentrat zu beschreiben muss es erst einer Untersuchung unterzogen werden. Die Zusammensetzung kann tagtäglich und je nach Ort und Zielsetzung variieren.